Wie alles begann …

Die Geschichte der holm Segelmacherei


Im Januar 1990 übernahm Ger Schmitz die Werkstatt von Werner Neelsen am Schleswiger Stadthafen. In Anlehnung an die berühmte Fischersiedlung, den Schleswiger „Holm“, benannte er die Segelmacherei in „holmsegel“. Die Segelmacherei etablierte sich schnell und bald wurde der Platz zu eng, so erfolgte 1998 der Umzug in eine neu gebaute Werkstatt in der Heinrich-Hertz-Straße 26 im Gewerbegebiet St. Jürgen. Diese 400 qm große Werkstatt bot nun auch Platz für einen computergesteuerten Zuschneidetisch und große Nähmaschinen. Seither können Segel jeder Größe gefertigt werden.
Seit 2020 hat Carsten Hansen das Ruder von Ger Schmitz übernommen und leitet seither die holm Segelmacherei GmbH. Ger Schmitz ist weiterhin als Segelmachermeister aktiv.